Tipp Umzug Logo

Mietkaution

Ein Umzug steht an und die Freude ist groß. Das was die Vorfreude auf ein neues Zuhause trübt sind die Kosten die beim Umzug entstehen und die Mietkaution oder Mietsicherheit, die zu hinterlegen ist. Die Mietsicherheit, umgangssprachlich auch Mietkaution genannt, ist die finanzielle Leistung eines Betrages durch den Mieter an seinen Vermieter zur Sicherung von offenen Forderungen aus dem Mietverhältnis. Die Mietkaution kann bis zu drei Monatsnettokaltmieten betragen und kann ganz schön ins Geld gehen. Das gute der Vermieter muss die Mietkaution zinsbringend anlegen, man kann sie entweder in drei Raten bezahlen oder man kann Sie auch in Form einer Bürgschaft hinterlegen und somit bleibt das Geld weiter zur Verfügung. Die Bürgschaft können zum Beispiel die Eltern hinterlegen oder man macht dies über eine Bank oder Versicherung. Dabei zahlt man jährlich eine Gebühr an das Institut und die Bank oder Versicherung garantiert die Mietkaution für den Vermieter. Bestehen bei Beendigung des Mietverhältnisses weder Wohnungsschäden noch ausstehende Abrechnungen, muss der Vermieter die Mietkaution inklusive der Zinserträge an den Mieter auszahlen bzw. erlischt bei einer Mietkaution die Bürgschaft an den Vermieter. Eine günstige Mietkaution können Sie auch gleich hier online erfragen.

Direkt zur Startseite von Kautionsfrei.de

www.kautionsfrei.de